Neuer Kammerchor Potsdam // Leitung: Ud Joffe

Der 1999 von Ud Joffe gegründete Neue Kammerchor Potsdam gehört heute zu den besten

Kammerchören in Berlin-Brandenburg. Das Ensemble widmet sich der gesamten Breite

der weltlichen und geistlichen Chorliteratur von der Renaissance bis zur Gegenwart,

A-Cappella-Musik in ungewöhnlichen Konzertprogrammen, oratorischen Aufführungen

und Opernproduktionen. So kam es u. a. zur Zusammenarbeit mit dem Baltischen

Philharmonischen Orchester Danzig, den Brandenburger Symphonikern, dem

Israel-Kibbutz-Orchestra, der Prager Philharmie, dem Neuen Kammerorchester Potsdam

und der Kammerakademie Potsdam.

 

 

Der Kammerchor ist regelmässig in Opernproduktionen des Hans Otto Theaters Potsdam

(W. A. Mozart: Cosi fan tutte, 2000, 2006; Le Nozze di Figaro, 2002; Don Giovanni, 2004;

La clemenza di Tito, 2005; A. Vivaldi: Juditha triumphans, 2001; G. F. Händel: Herkules,

2003; J. Strauss: Die Fledermaus, 2006-2008) und in den Winteropern der Kammerakademie

Potsdam (G. F. Händel: Alcina, 2008; G. Rossini: La Cenerentola, 2010) zu erleben.

Am Brandenburger Theater wirkte er in weiteren Opernproduktionen mit

(B. Smetana: Die verkaufte Braut, 2005; E. Humperdinck: Hänsel und Gretel, 2005).

2005 und 2007 unternahm der Neue Kammerchor Potsdam mit der Hohen Messe in

h-moll und der Johannespassion von J. S. Bach zwei Konzertreisen nach Israel.

Hohe Wertschätzung erfuhr der Neue Kammerchor Potsdam im Mai 2006 beim

7. Bundeschorwettbewerb in Kiel. Neben dem 3. Preis in der Gesamtwertung erhielt

der Chor den "Sonderpreis für die Interpretation eines Volksliedes" und den

"Sonderpreis für die Interpretation eines zeitgenössischen Werkes" und war

damit das meist ausgezeichnete Ensemble. 

 

Im Oktober 2009 konzertierte der Chor mit der Kammerakademie Potsdam unter

der Leitung von Michael Sanderling in Spanien und brachte in in 5 Konzerten Messen

von F. Schubert und J. Haydn zur Aufführung.

 

Im August 2011 wirkte der Kammerchor bei den "Seefestspielen Berlin" in 

12 Vorstellungen "Die Zauberflöte" unter der Regie von Katharina Thalbach mit.

Der Kammerchor erhielt ein Engagement, ebenfalls im August, ein Konzert in

der Waldbühne Berlin mit Anna Netrebko, Jonas Kaufmann und Erwin Schrott zu konzertieren.

Neben Konzerten "Sacred Bridges" mit dem Ensemble Sarband und acappella-Programmen

"Romantische Liebe" führte der künstlerische Leiter Ud Joffe den Chor im Oktober 2012

erneut zu einer Konzertreise nach Israel, wo sie in acht Konzerten die "Matthäus-Passion" 

von Johann Sebastian Bach aufführten.